Termine 2018

22. Sep. | Anna Piechotta                          20 Uhr

 (Foto: Kai Myller)

Anna Piechotta hat uns mit ihrem  Programm "Komisch - im Sinne von seltsam" restlos begeistert.

Im letzten Jahr kam sie dann mit "Schneewittchen ist tot!" zurück zum Lindenhof.

 Anna Piechotta zum Dritten mit ihrem neuem Programm:

"Leben leicht gelacht"

Wir freuen uns sehr auf das Wiedersehen!

Hier der Pressetext:

Was macht die heutige Welt mit Ihnen? Sind Sie verängstigt und frustriert? Traumatisiert und wütend? Dann ist es Zeit, sich retten zu lassen! Begeben Sie sich einen Abend lang in die Hände von Anna Piechotta. Stimmgewaltig kämpft sie für Ihre innere Genese und das ganz ohne Psychopharmaka. Lassen Sie sich musikalisch hypnotisieren und genießen Sie dabei die Vorzüge von Crystal Meth. Beten Sie mit Anna Piechotta für eine bessere Welt ohne Rosamunde-Pilcher-Filme. Erfahren Sie, wie wohltuend sich der Buckelwalgesang auf Ihre Herzenswärme auswirkt, und lernen Sie an einer triebhaften Ritterliebe, wie einfach es ist, an Geld zu kommen.

Anna Piechotta spielt und singt virtuos für Ihr Seelenheil. Jedes Lied ist ein Plädoyer für Spinner und Verrückte: für Britta, für Dieter, für dich und mich, also für uns alle. In nur 90 Minuten lernen Sie sich selbst zu lieben, indem Sie über sich selbst lachen. In nur 90 Minuten! Und Ihr Leben ist wieder leicht gelacht!

 

 

 

Vereinsheim Schwabing            Raucherlied                Dorfhymne

 

 Eintritt:  14 EUR/VVK   16 EUR/AK       Einlass 19.00Uhr

Vorverkauf in Weilburg: Residenzbuchhandlung, Cozy und Weinhandel Schuster, sowie in der Ticketzentrale Limburg

 

 

20. Okt.  |  Sisters  (USA)                                     20 Uhr

Sisters

Wir haben es kurz nach der Erstellung unseres Jahreprogramms doch noch geschafft. Sisters kommen wieder!

Gut gelaunter Synthiepop-Groove aus den USA. Das Indie-Pop Duo aus Seattle ersetzt mit  vollgepackten Arrangements locker eine ganze Band.

Mal klingt der Gesang nach Phil Collins mal hört man Anspielungen an Prince. In jedem Fall entstehen gefällige Songs, die sofort in Ohr gehen.

Die Tour 2017 war ein durchschlagender Erfolg mit jeder Menge guter Rezensionen und Airplay bei zahlreichen Sendern.

"Ein wilder Synthieritt, den Man gehört haben muss!" (haubentaucher. at)

Der Eintritt ist frei, um eine Hutspende wir gebeten

 

zum Livevideo

 

Empfehlung: zumindest mal ab 13:50 reinhören ;-)

 

27. Okt. | Wait For June                                  20 Uhr

Wait For June vereinen in ihrer authentischen Musik Gegensätze. So hoffnungsvoll wie nachdenklich, ruhig wie temporeich, unbeugsam und doch zart verbreiten die vier Musiker aus Mittelhessen mit ihren Songs Esprit und Spielfreude auf der Bühne. Dabei harmonieren die markante Stimme und das erdige Gitarrenspiel eindrucksvoll mit warmen Klavier- und leisen Glockenspieltönen und werden eingerahmt von durchdringenden Rhythmen und mehrstimmigem Gesang. Dieses Jahr kommen sie mit ihrer neuen CD und neuem Programm.

 

Neues Video: Mr. E.

Very Nice Day

 

 

 

 

 

10. Nov. | The Sweet Remains (USA)                   20 Uhr

 Die Songs der SWEET REMAINS konzentrieren sich auf dreistimmigen Gesang, nachdenklichen Texte, und werden oft mit den Liedern von „Crosby, Stills, and Nash“ und den „Eagles“ verglichen. Die globale Zeitung USA TODAY hat vor kurzem einer ihrer Songs “Better Ways To Spend The Day” als “Song of the Week” gewählt. Viele Radiostationen spielen ihre Hits. In vielen Spielfilmen und Fernsehproduktionen finden sich ihre Songs wieder. Der Hit „Dance with me“ ist auf der CD-Produktion “Acoustic Cafe (Putumayo Compilation)“ zu hören und wird dadurch weltweit durch die Radiostationen verbreitet. Brian Chartrand wird von Peter Day (Bass/Gesang) und Jeff Vallone (Percussion/Gesang) begleitet.

 

Video: LindenCult 2015

Kulturbörse Freiburg

 

 

 

17. Nov. | Carly Bryant (London)                      20 Uhr

Carly Bryant war in den letzten Jahren schon mehrfach mit Band bei uns. Sie wechselt zwischen Piano und Gitarre und schreibt wunderbare Songs in bester Beatles-Tradition. Ihre energiegeladenen Liveshows sind immer wieder ein besonderes Erlebnis. Zur Beruhigung gibt es einige wunderschöne Balladen.

Aktuell kommt sie mit ihrem neuen Soloprogramm und freut sich aber auch schon auf einige gemeinsame Songs mit heimischen Musikern.

 

 zum neuen Video:

Her Majesty

 

 

 

 

08. Dez. | Ladies Nyght - Neue XXMas-Show          20 Uhr

"Weihnachten Kann auch schön sein"

Dass Weihnachten mitunter auch schön sein kann, beweisen die drei Sängerinnen von Ladies NYGHT seit mehr als 10 Jahren in ihrer immer für neue Überraschung sorgenden XX‘mas- Show – wie man höchst musikalisch, witzig, vielseitig und sehenswert den Spagat zwischen Familie, Bratensoße, Geschenke verpacken und dabei noch traumhaft aussehen hinbekommt, ohne nach den Feiertagen im Koma zu versinken, dafür geben Nanni Byl, Elke Diepenbeck und Annika Klar in Begleitung ihrer Traumknechte an Gitarre, Bass und Schlagzeug in der neuen Show präzise Anleitung. Bügelfreies Lametta, Weihnachtsbaum to go, Schalldämpfer für Blockflöten, kurz und knapp – der kleine Weihnachtsleitfaden für alle, die dem Fest freudig entgegenblicken wollen. Rundum musikalisch verpackt entführen uns die Ladies in ein Traumland aus zauberhaften Melodien, nie geahnten Weisheiten und dem „Gutelaunepaket“ zum nachhause mitnehmen. Egal welcher Weihnachtstyp Sie auch sein mögen – stille Nacht geht anders!

 

Eintritt: 20 EUR VVK 18 EUR,

Vorverkauf im Bistro Cozy und in der Residenzbuchhandlung Weilburg sowie in der Ticketzentrale Limburg. Telefonische Reservierung: 06471 51475

 

 

 

 

Termine 2019  Vorschau

23. Mär.| Eliza Rickmann (USA)                        20 Uhr

Black Rose

Eliza Rickmanns Youtube-Kanal

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

30. Mär.| The Sextones (USA)                           20 Uhr

05. Apr. | Christian Kjellvander (SWE)                20 Uhr

06. Apr. | Amanda Rheaume (CAN)                     20 Uhr

 

 

 

10. Mai. | Ann Vriend (CAN)                               20 Uhr

25. Mai. | b3  (Berlin)                                      20 Uhr

 

b3 sind ein perfekt eingespieltes Fusion-Quartett, das mit seiner Performance jeden mitreißt. Hier kommen Rock-Popliebhaber und Jazzverrückte gleichermaßen auf ihre Kosten: Intelligente Songs mit starken Melodien treffen auf ausgetüftelte Arrangements und lebendige Spielfreude!

 

Presse: "Akzentuierter Rock, Funk und etwas Blues - super gut!" (Concerto) * "Ein gelungenes Live-Erlebnis" (GoodTimes) * "Ein schönes Album voller jazziger Emotionen" (Jazz Podium)

 

Hören & Sehen:

Let the good times flow

Get up!

No More 521

 

29. Jun | Cantaloop Island (Rom)         20 Uhr

24. Aug. | Michael Krebs mit Band!                   20 Uhr

 

Wie geil ist das denn? Michael Krebs kommt zurück und bringt gleich die ganze Band mit.

Zu sehen ist er ab dem 29.9. im 3 Sat Festival (live 22.15. oder in der Mediathek)

Wenn der MIttelhessische Kultursommer seine Unterstützung zusagt haben wir damit für 2019 ein großartigen Act an Land gezogen, für den man sich schnell Plätze reservieren sollte!

07. Sept. | Dietrich Faber (MIttelhesse)             20 Uhr

25. Okt. | Steve Waitt (USA)                            20 Uhr

STEVE WAITT

Der NY Pianist, Songwriter und Sänger Steve Waitt besetzt ein so klassisches Feld der Rockhistorie, dass man sich nach dem ersten Durchlauf von STRANGER IN A STRANGER LAND verwundert die Augen reibt. Ohne im geringsten rückwärtsgerichtet zu klingen, versprüht das Album einen Vibe, der unweigerlich an die großen Alben und Songwriter der 70er denken lässt. Warm fließende Sounds, kleine – abgeschlossene Geschichten, großartige Musikanten, variantenreiche Instrumentierung und abwechslungsreiches Songmaterial. Über allem ist immer der Song im Fokus: zugänglich aber niemals einfach, anspruchsvoll aber nicht verkopft.

 

Seine warme Stimme und seine hervorragenden Fähigkeiten am Piano/Klavier kommen ihm dabei zugute. Die enorme Bandbreite von klassischer Rockmusik bis Jazz, Blues, Folk oder Country Einflüssen findet sich auf allen 12 Stücken des Albums, dicht verwoben und letztlich zu einem kompakten Ganzen zusammengefügt. Geboren und aufgewachsen im Südwesten der USA spiegeln sich auch New Orleans und die regionalen Klang-, Hör- und Spielgewohnheiten in seinem Sound wider.

 

Mit seiner Band tourte er bereits zahlreiche Male durch die USA, war auch in Europa unterwegs und spielte vor allem in den USA legendäre Clubs wie den Kelsto Club in New Orleans oder den Red Room in Manhattan, auch war er ein regelmäßig auftretender Künstler in der berühmten Rockwood Music Hall und dem The Living Room. Natürlich spielte er in NY auch die bekannten und beliebten Musikstätten wie etwa den Bowrey Ballroom, den Highline Ballroom, die Music Hall of Williamsburg, die Mercury Lounge, den Brooklyn Bowl oder Joe’s Pub.

Steve Wait im WDR Rockpalast 2016

09. Nov. |Apropos Jazz                                   20 Uhr

11 Nov. | Fee Badenius                                    20 Uhr