Termine 2017

09. Sep.  | Andrea Bongers                           20 Uhr

 

"Bis in die Puppen"

Kind weg, Mann weg, Hund tot, und jetzt? Geht’s los, bis in die Puppen! Andrea Bongers, Puppenspielerin, Kabarettistin und Sängerin, bündelt ihre Erfahrungen und kippt sie gnadenlos auf die Bühne, als Pädagogin, als Mutter, als erste Frau und zweite Frau, als Musikerin und als Puppenspielerin in der Sesamstraße.

Das Thema könnte leicht in harmlose Comedygewässer abdriften, aber Andrea Bongers verpasst ihrer Bühnenfigur die entscheidende Prise Psycho. Das Programm BIS IN DIE PUPPEN ist ein bewundernswertes Glanzlicht in einem diffizilen Genre!!!

"Bongers gelingt das Kunststück, satirische Songs (…) und hinreißend-hintergründige Puppencomedy (…) äußerst durchdacht miteinander zu verbinden. Das wird ihr auf diesem hohen Niveau so schnell niemand nachmachen. Niemand." (Ruhr-Ahr-Nachrichten 23.6. 2014)

 

Eintritt:  14 EUR/VVK    16 EUR/AK

Vorverkauf im Bistro Cozy und in der Residenzbuchhandlung Weilburg sowie in der Ticketzentrale Limburg.   In Zusammenarbeit mit dem Mittelhessischen Kultursommer.

Videos

 

 

16. Sep.  | SHishani (Namibia)                            20 Uhr

In der unkonventionellen Musik von Shishani & The Namibian Tales fließen viele Welten geschmeidig zusammen. Die Gruppe wurde 2015 von Sjahin During gegründet. Sängerin, Komponistin und Gitarristin Shishani kombiniert die relativ unbekannte aber reiche Tradition ihres Geburtslands Namibia mit westlichen Einflüssen wie Soul & Jazz.

Debby Korfmacher wurde zwar in Deutschland geboren, aber sie hat sich in den Klang der afrikanischen Mbira („Daumenklavier“) vernarrt und beschäftigte sich dann mit der Kora (westafrikanische Stegharfe).

Cellist Bence Huszar stammt aus einer bekannten ungarischen Musiker-Familie und

entdeckt das Klangpotential seines Instruments weit außerhalb traditioneller Grenzen. Seine pulsierenden und treibenden Improvisationen bescheren ihm einen Teilzeit-Job in der Rhythmus-Abteilung neben Schlagzeuger Sjahin During.

During schöpft aus einem Erfahrungsschatz verschiedenster Traditionen von afro-kubanischer über türkischer bis indischer Musik und Jazz für seine dynamische Spielweise.

Traditionelle Musik aus Namibia und anderen afrikanischen Regionen bilden den Ausgangspunkt für Shishanis Kompositionen.

Sie singt ihre Liedtexte in Englisch und Oshiwambo, ihrer Muttersprache. Verwurzelt in tiefen Traditionen, jedoch teilweise dank unerwarteter Harmonien und Rhythmen, hört sich die Musik von Shishani & The Namibian Tales erstaunlich zeitgenössisch und erfrischend an.

Gesang & Gitarre: Shishani (NA/BE)

Cello & Bass: Bence Huszar (HU)

Mbira, Kora & Gesang: Debby Korfmacher (DE/NL)

Schlagzeug: Sjahin During (TR/NL)

 

Video: Itaala

Video: Kuku (Live)

Video : Ndapandula

 

28. Sep.  | Michael Krebs                                  20 Uhr

 

Vorpremiere: Neues Programm

 

Gewinner des Kleinkunstpreises Baden Württemberg 2017

 

Michael Krebs spielt krachend schöne Piano-Songs mit Texten auf die Zwölf. Der Exilschwabe mit der Aversion gegen den Flüsterfuchs feiert bei Liveshows den kalkulierten Kontrollverlust. „Jedes Mal nehme ich mir vor, einfach Musik zu machen und die Ansagen wegzulassen“, sagt Michael Krebs, „doch das klappt nie. Ich quatsche einfach zu gerne.“ Und im Grunde ist es auch egal ob er quatscht oder singt, beides macht verdammt viel Spaß.

Der Songwriter fegt mit dermaßen viel Verve und Partylaune durch seine Songs, dass man sich dem nicht entziehen kann. „Speed-Entschleunigung für die to-go-Gesellschaft“ sagt Krebs dazu. Das gilt für die neuen Songs seinen aktuellen Albums "An mir liegt's nicht" genauso wie für Krebs-Klassiker wie "Das Mädchen von der Jungen Union", "Leude" oder "Grundschullehrerin“.

In seinen Songs bringt Krebs die Dinge mit Rock’n’Roll und political incorrectness auf den Punkt. Selbst anstrengende Themen wie Selbstvermessung, Fremdenfeindlichkeit und Bio-Flugmangos. Das ist sehr lustig. Und klingt so vielfältig und unberechenbar, als hätten sich Jamie Cullum, Die Ärzte und Marc-Uwe Kling zu einer Jamsession getroffen.

Nutzerrezensionen:

„auf höchstem Niveau musikalisch und grandios unterhaltend“ (Thüringer Allgemeine)

„He‘s the funniest fuckin‘ German I know“ (Amanda Palmer, Dresden Dolls)

„Wer solche Lieder schreibt, gehört entweder eingesperrt oder erschossen“ (Millhaus 37, youtube-Kommentar)

 

Video

 

Eintritt: 18 EUR/VVK 20 EUR/ AK

 

Vorverkauf im Bistro Cozy und in der Residenzbuchhandlung Weilburg sowie in der Ticketzentrale Limburg

Wir danken der GEW für ihre Unterstützung der Veranstaltung mit Michael Krebs.

 

 

 

 

07. Okt. | Katie Freudenschuss                        20 Uhr

 Mit ihrem Programm "Bis Hollywood is eh zu weit" steht die Halbösterreicherin mit Rest-Schmäh erstmals alleine auf der Bühne, spielt hinreißend Klavier, sagt Sachen und improvisiert, nur zu gerne mit Zuschauern und Situationen.

Ihre Themen sind vielleicht alltäglich, Katies feine Beobachtungsgabe ist es nicht. Präzise nimmt sie ihre Umwelt und sich selbst wahr, präsentiert mit schonungsloser Offenheit die gewonnenen Erkenntnisse oder sinniert darüber, was alles anders gekommen wäre, wenn sie aus Schweden käme, wieso Synapsen so gefährlich sind und warum man nicht ohne Windmaschine S-Bahn fahren sollte. Dabei liegt der Schritt von süßer Melancholie zu scharfer Ironie oftmals nur einen Akkord entfernt.

In ZDF und 3SAT Comedy Formaten ist sie gemeinsam mit Bernhard Hoecker, Mirjam Boes und Carolin Kebekus zu sehen.

Katie ist für mehrere Comedypreise nominiert: Hamburger Comedy Pokal, Stuttgarter Besen, Fränkischer Kabarettpreis, Paulaner Solo

Nominiert für den PRIX PANTHEON 2017

 

Videos: PuffPaffs HappyHour      Ladies NIght      Wenn ich aus Schweden wär

 

Eintritt:  15 EUR/VVK    18 EUR/AK

Vorverkauf im Bistro Cozy und in der Residenzbuchhandlung Weilburg sowie in der Ticketzentrale Limburg

 

28. Okt. | Weiherer                     20 Uhr

 Mit Gitarre und urbayrischem Mundwerk präsentiert  der "langhaarige Liederbombenleger" auf vielen Bühnen sein sechstes Album "A Liad, a Freiheit und a Watschn".  Eine trefflich gelungene Mischung aus Liedermacherei und Kabarett.

 

YouTube  (Quatsch Comedy Club)

YouTube   (Vereinsheim Schwabing)

 

 

 Eintritt:  12 EUR/VVK   15 EUR/AK

 

 Vorverkauf im Bistro Cozy und in der Residenzbuchhandlung Weilburg sowie in der Ticketzentrale Limburg

 

 

10. Nov. | Wait For June                                  20 Uhr

Wait For June vereinen in ihrer authentischen Musik Gegensätze. So hoffnungsvoll wie nachdenklich, ruhig wie temporeich, unbeugsam und doch zart verbreiten die vier Musiker aus Mittelhessen mit ihren Songs Esprit und Spielfreude auf der Bühne. Dabei harmonieren die markante Stimme und das erdige Gitarrenspiel eindrucksvoll mit warmen Klavier- und leisen Glockenspieltönen und werden eingerahmt von durchdringenden Rhythmen und mehrstimmigem Gesang.

 

 Video

 

 

 

 

01. Dez. | Sisters                                              20 Uhr

 NEU im Programm!

 

Gut gelaunter Synthiepop-Groove aus den USA. Das Duo Sisters ersetzt mit ihren vollgepackten Arrangements locker eine ganze Band.

Mal klingt der Gesang nach Phil Collins mal hört man Anspielungen an Prince. In jedem Fall entstehen gefällige Songs, die sofort in Ohr gehen.

Ein Muss für alle Keyboardfreunde und eine nette Ergänzung zu den gitarrenorientierten Singer- und Songwritern im Lindencult Programm

Der Eintritt ist frei, um eine Hutspende wir gebeten

 

zum Livevideo

 

Empfehlung: zumindest mal ab 13:50 reinhören ;-)

 

02. Dez. | Live from Laurel Canyon                 20 Uhr

 NEU im Programm!

 

The Sweet Remains Sänger-Songwriter und Gitarrist Brian Chartrand (Phoenix/Arizona), kommt mit seinem neuen Projekt „Live from Laurel Canyon“ für einige Konzerttermine nach Europa.

„Live from Laurel Canyon“ ist eine beeindruckende Reise durch die amerikanische Folk-Rock Geschichte der 60er und 70er Jahre.

Dabei geht es um die Song und Geschichten der Eagles, The Mamas & Papas, The Doors, The Byrds, Buffalo Springfield, Crosby Stills and Nash, James Tylor, Joni Mitchel, Jackson Browne, Linda Ronstadt, Neil Young und Carole King. Denn alle lebten und wirkten im legendären Tal des Rock ́n ́Roll, dem „Laurel Canyon“ in den Hollywood Hills.

„Live from Laurel Canyon“ ist ein Abend voller zeitloser Lieder und überraschender Geschichten des amerikanischen Folk Rock.

 

Hörbeispiele:

 

Video Laurel Canyon

You´ve got a friend

Big Yello Taxi

 

07. Dez. | Ladies Nyght - XXMas-Show                  20 Uhr

Ladies NYGHT - die Band um die drei attraktiven Sängerinnen Nanni Byl, Elke Diepenbeck und Annika Klar - stellen ihr Konzertprogramm vor.

Sicher wird so manchem warm ums Herz, wenn brasilianische Sambas oder glühende Jazztitel den Kornspeicher zum kochen bringen. Wenn es dann zu heiß wird, hat die Band auch wunderschöne Poptitel aus dem hohen Norden im Gepäck.

Hier trifft virtuoser Gesang - mal solistisch, dann wieder im Satz - und gerne mit einer guten Prise Humor auf ein exzellentes Trio mit Gulf Schmid (git), Rolf Breyer (db & b) und Rainer Dettling (dr), das sein Handwerk bestens versteht.

 

Video

 

Die Einnahmen des Konzerts gehen zu Gunsten des Vereins "Health for Uganda".

Eintritt: 20 EUR VVK 18 EUR,

Vorverkauf im Bistro Cozy und in der Residenzbuchhandlung Weilburg sowie in der Ticketzentrale Limburg.   Telefonische Reservierung: 06471 51475